AIDAaura          MSC Lirica
Mein Schiff     MSC Musica        
AIDAbella        Norwegian Gem        AIDAvita   
    AIDAdiva     AIDAcara      AIDAblu (bis 2007)

Unabhängige Bewertungen und Reiseberichte zum Thema Kreuzfahrten direkt aus 1. Hand.

 

Dezember wird es - ab in die Karibik!


Von gila (weiblich)
Alter: 41
Detailbild Schiff AIDAvita
Quelle: Quelle: Christine Rohlfing
SchiffAIDAvita
Bericht vom30.11.2006
Reise vom30.11.2006
Dauer14 TAGE
RouteKaribik

X
X
X

REISEBERICHT IM DETAIL


30. November 2006 * München DEUTSCHLAND

Sonnencreme, Bikini, Schnorchel und Taucherbrille, Sandalen, Bermudas und T-Shirts... Dezember wird es kalt und deshalb machen wir uns auf den Weg in die Wärme! Statt Glühwein und Punsch lieber Cuba Libre und Carib-Bier. Vier Stunden fährt der Zug nach München, wo wir uns mit Gabi treffen, die wir vor einem Jahr auf der Karibik-Fahrt kennen lernten. Abends gehen wir zünftig bayrisch essen und freuen uns auf Schiff und Meer. Seit Mai waren wir nicht mehr auf der AIDA, die Zeit kann ganz schön lang werden :-)

1. Dezember 2006 * La Romana DOMENIKANISCHE REPUBLIK

Die 10 Stunden Flug verstreichen wie im Flug :-), und schon steht sie wieder vor uns: die AIDAvita – vor einem Jahr haben wir sie zuletzt gesehen... Inzwischen war sie in der Werft in Palermo, sie hat sich also für uns herausgeputzt. Heute kommt sie von der Fahrt über den großen Teich – also der Transatlantikreise – das erste Mal nach La Romana in dieser Saison. Nach dem Check-in gehen wir gleich in die Anytime-Bar, wo das Treffen der AIDA-Fans stattfindet. Viele sind gekommen und wir stoßen auf eine schöne gemeinsame Reise an.

2. Dezember 2006 * Seetag KARIBISCHES MEER

Den ersten Seetag heute verbringen so einige etwas blass auf ihren Kabinen oder im Restaurant bei Zwieback und Wasser ... der Seegang ist recht ordentlich. Wir freuen uns dieses Jahr besonders, dass wir wieder mit so netten Leuten verreisen dürfen, einige kennen wir ja schon vom letzten Jahr – damals haben wir diese Fahrt auch gleich geplant :-). Ganz liebe Grüße an Gabi, Marion, Jana, Frank, Sandra, Jan, Ulli, Oliver, Wolfgang, Alex, Beate, Melanie, Markus, Rita, Andy, Heidi, Gunther und Manu – es war eine super Reise mit euch.

3. Dezember 2006 - 1. ADVENT * Kingstown ST. VINCENT

Dieses Jahr neu dabei: St. Vincent. Mit der Piratenfahrt segeln wir zu den Schauplätzen des Disney-Films „Fluch der Karibik“, eine 1-Mann-Steel-Drum-Band unterhält uns und ein Bade- und Schnorchelstopp darf auch nicht fehlen. Der Rumpunsch hebt die Stimmung und wir fühlen uns wie echte Piraten :-) Nachmittags bringt uns ein Taxi noch an einen schönen Strand, wo wir den 1. Adventsonntag im karibischen Meer ausklingen lassen... Das lokale Bier ist nach dem ursprünglichen Namen der Insel „Hairoun“ benannt.

4. Dezember 2006 * St. Georges GRENADA

Grenada – 2004 wütete der Hurrikan Ivan über die Insel. 2006 sind in der Hauptstadt St. George’s schon einige Schäden repariert, die schönen Kathedralen allerdings liegen noch in Schutt und Asche. Die Insel ist bekannt als „Isle of Spice“ – hier werden Zimt, Muskatnuss, Pfeffer und viele andere Gewürze angebaut. Nach einem Stadtrundgang rund um das natürliche Hafenbecken fahren wir mit dem Wassertaxi zur Grande Anse Bay an den Strand. Dort werden wir vom „Walking Barman“ und diversen „Musicmen“ unterhalten.

5. Dezember 2006 * Port of Spain TRINIDAD

In Trinidad geht der Ausflug ins Asa Wright Centre. Von der Terrasse des ehemaligen Plantagenhauses hat man einen einmaligen Ausblick auf den Regenwald und auf die Futterstationen der Vögel. Viele exotische Arten, unter anderem Kolibri und Tukan, kann man dort beobachten. Abends geht es dann in das Caroni Sumpfgebiet. Dort im Mangrovenwald fahren wir mit Booten zum Schlafbaum der Ibisse. Bei Sonnenuntergang landen dort tausende rote, weiße und blaue Ibisse – einfach wunderschön!

6. Dezember 2006 - NIKOLAUS * El Guamache VENEZUELA (I. Margarita)

Die Isla Margarita ist Venezuelas Ferieninsel. Letztes Jahr haben wir auf einer Jeeptour einen Großteil der Insel gesehen, deshalb verbringen wir heute den Tag am Strand in der Nähe des Anlegeplatzes. Das Meer ist traumhaft und ein Tag ohne Ausflug sehr erholsam. Den heutigen Nikolaus-Tag würdigen wir mit unseren Weihnachtsmützen ... Den Sonnenuntergang verbringen wir mit Blick aufs Meer bei einem kalten „Polar“-Bier. Pelikane tauchen nach ihrem Abendessen und die MS Deutschland, die auf Reede lag, fährt schon vor uns ab.

7. Dezember 2006 * Seetag KARIBISCHES MEER

Der zweite Seetag hat wesentlich weniger Seegang als der erste, somit können wir den Tag am Sonnendeck genießen. Vormittags gibt es am Pooldeck wieder einen leckeren Poolbrunch. Das Motto ist diesmal „bayrisch“. Gegrillter Leberkäse, Weißwürste und Brezen, Freibier ... schmeckt auch unter karibischer Sonne :-). Abends beim Farewell-Dinner werden wieder alle Köstlichkeiten aufs Buffet gezaubert, unter anderem die „obligatorischen“ Hummer. Für die Transatlantik-Durchfahrer ist heute der letzte Tag , wir müssen uns von den ersten schon verabschieden...

8. Dezember 2006 * La Romana DOMENIKANISCHE REPUBLIK

Die erste Woche ist schon rum, die Zeit verfliegt... Heute fahren wir ins Künstlerdorf Altos de Chavon. Dieses Dorf wurde einem mediterranen Ort nachempfunden, Künstler leben dort und man kann schöne Bilder und Kunsthandwerk einkaufen. Nach der Kultur geht es natürlich an den Strand nach Bayahibe, wo wir unter Palmen den weißen Strand und das türkisblaue Meer genießen. Das lokale Bier „Presidente“ wird hier in 0,7 Liter Flaschen verkauft... Nachmittags kehren wir an Bord zurück, kurz bevor die „Neuen“ einchecken.

9. Dezember 2006 * Seetag KARIBISCHES MEER

Den dritten Seetag beginnen wir wieder mit der obligatorischen Seenotrettungsübung. Danach geht es aufs Sonnendeck und zum reichhaltigen Mittagessen, denn am Nachmittag haben wir noch einen schwierigen Programmpunkt zu absolvieren – der Cocktailworkshop. Wie letztes Jahr lernen wir wieder einige Cocktails zu mixen und haben eine Menge Spaß dabei. Da dieser Termin wieder exklusiv für unsere Gruppenreise gebucht wurde, haben die meisten von uns schon Erfahrung und die Drinks schmecken hervorragend :-)

10. Dezember 2006 - 2. ADVENT * Roadtown TORTOLA

Tortola gehört zu den britischen Jungferninseln. Da wir schon letztes Jahr eine Inselrundfahrt gemacht haben, nehmen wir dieses Mal die Fähre zur Nachbarinsel Virgin Gorda. Die große Sehenswürdigkeit dort ist der Naturpark „The Baths“, wo riesige Findling-Steine am Strand stehen. Nach einer abteuerlichen Klettertour durch die Steine – der „Devil`s Trail“ - erreichen wir einen schönen Strand, wo wir bis zum Nachmittag baden, sonnen und schnorcheln. Vor Abfahrt der Fähre genießen wir noch ein jamaikan. "Red Stripe"-Bier in der Strandbar.

11. Dezember 2006 * Philipsburg ST. MAARTEN

St. Maarten ist politisch eine zweigeteilte Insel. Der Teil, wo wir anlegen, gehört zu den Niederländischen Antillen, der andere Teil zu Frankreich. Mit dem Taxi machen wir eine Inselrundfahrt. In der französischen Hauptstadt Marigot kann man hervorragend einkaufen – neben den üblichen Souvenirs gibt es dort auch Luxusmarken, es erinnert dort an Südfrankreich. Nachmittags fahren wir dann weiter an den „Maho-Beach“. Die Attraktion dort sind die landenden Flugzeuge, da dieser Strand direkt an die Landebahn des internationalen Flughafens grenzt.

12. Dezember 2006 * Roseau DOMINICA

Auf der naturbelassenen grünen Insel Dominica unternehmen wir eine Fahrt mit der Seilbahn durch den Regenwald, wo man direkt durch die Baumkronen der riesigen Bäume und Farne fährt. Bei der Mittelstation unternehmen wir eine kurze Wanderung. Nach der Überquerung einer Hängebrücke über ein tiefes Tal fahren wir wieder zurück. Nach diesem beeindruckenden Erlebnis besuchen wir noch die „Trafalgar“-Wasserfälle und eine Schwefelquelle, die allerdings beide ziemlich stark besucht sind. Das Bier heißt übrigens „Kubuli“.

13. Dezember 2006 * Castries ST. LUCIA

Auf St. Lucia ist heute Nationalfeiertag, die Insel ist im Ausnahmezustand. Vor 2 Tagen wurde hier gewählt und die Wahlsieger - die Gelben - halten auf den Straßen Paraden ab und feiern ausgelassen. Wir fahren zum Jalousie Beach direkt zwischen den zwei Pitons, den Wahrzeichen der Insel. Dieser exklusive Hotelstrand ist traumhaft und keine weiteren gelb-weißen Handtücher :-) Baden, schnorcheln, „Pitons“-Bier ... Der lange Rückweg ist recht abenteuerlich, da unser Taxifahrer Augustin schon mehr in Feierlaune ist als auf die Straße zu achten, aber wider Erwarten kommen wir wieder heil aufs Schiff...

14. Dezember 2006 * Seetag KARIBISCHES MEER

Am vierten und letzten Seetag ist das Wetter traumhaft, kaum Seegang und wir bekommen noch Liegen am Sonnendeck – was will man mehr? Zum Poolbrunch können wir dieses Mal nichts mehr essen – nach 2 Wochen AIDA-Buffets sind wir alle schon recht voll... Nachmittags werden dann unsere Koffer gepackt – dank Powershopping auf den vielen Inseln haben wir auf der Rückreise ein Gepäckstück mehr. Abends wieder ein leckeres Farewell-Dinner und eine Poolparty mit Lasershow. Da der DJ allerdings wieder einmal unmögliche Musik spielt, genießen wir den letzten Abend lieber in der Anytime-Bar.

15. Dezember 2006 * La Romana DOMENIKANISCHE REPUBLIK

Der Abreisetag ist da! Nach dem langwierigen Hafen-Check-in haben wir endlich unsere Bordkarten für abends, holen unsere Reisepässe ab und können noch ein paar Stunden in der Sonne verbringen. Nach dem Mittagessen werden wir zum Flughafen gebracht, wo wir flott in die Wartehalle kommen. Die drei Stunden Wartezeit verbringen wir mit „Presidente“, Essen, Shoppen, Plaudern und leider auch mit der Verabschiedung von den Mitreisenden, die nicht mit uns nach München fliegen. Frankfurt und Düsseldorf sind vor uns dran und um 18:15 geht es auch für uns endlich los!

16. Dezember 2006 * München DEUTSCHLAND

Nach fast 10 Stunden im Flugzeug landen wir in München und müssen uns hier von allen verabschieden – Leute, es war wieder ein super schöner Urlaub mit euch! Bis zum nächsten Mal.... Nachmittags besuchen wir noch zwei Chrsitkindlmärkte und machen noch die letzten Weihnachtseinkäufe, bevor es am Sonntag morgen zurück nach Wien geht. Mit dem Zug sind es noch vier Stunden, bevor wir endlich Wäsche waschen, Souvenirs auspacken und die nächste AIDA-Reise planen können :-)

Fazit: Es war wieder einmal eine herrliche AIDA-Reise, vor allem durch unsere super Truppe! Der Service ist in unseren Augen wieder besser geworden, fast überall freundliche und hilfsbereite Angestellte. Lästig waren wieder mal die Fotografen. Kapitän Josef Husmann hat uns sehr gut gefahren, die Animation war lustig, auch wenn es zu wenige Aktionen gibt mittlerweile. Hervorragend war wieder mal unser Cocktailworkshop mit Beate und Diana - Prost ;-)
Wir haben fast alle Ausflüge auf eigene Faust unternommen, was wieder sehr gut geklappt hat.
Minuspunkte: Hafen-Check-in in La Romana dauert mehr als 1 Stunde :-( und die Transferbusse zum Flughafen werden wie ein Viehtransport bis auf den letzten Centimeter im Bus ausgebucht :-(. Interessant war, dass auf dem LTU-Hinflug Alkoholika zu zahlen waren, auf dem Rückflug inklusive.
Zur Route: Die neuen Inseln St. Maarten, St. Vincent und Trinidad haben uns sehr gut gefallen.
Zusammenfassen kann man eigentlich nur sagen: ES GIBT WOHL KEINE ERHOLSAMERE ART ALS DIE ADVENTZEIT AN KARIBISCHEN STRÄNDEN ZU VERBRINGEN :-))

Fotos zu dieser Reise findet ihr auf http://www.gila.at

REISEBERICHT MELDEN


Da sie nicht registriert sind, hinterlassen sie bitte noch ihre Email-Adresse und bestätigen Sie den Sicherheitscode.
Email:
Sicherheitscode:
Um einen Bericht zu melden, geben sie bitte noch einen Grund an
Grund für die Meldung:

REISEBERICHT WEITERLEITEN


Da sie nicht registriert sind, hinterlassen sie bitte noch ihre Email-Adresse und bestätigen Sie den Sicherheitscode.
Email:
Sicherheitscode:
Um den Bericht weiterzuleiten, geben sie bitte die gewünschte EmailAdresse an
An wen weiterleiten:
Nachricht für den User: