AIDAaura          MSC Lirica
Mein Schiff     MSC Musica        
AIDAbella        Norwegian Gem        AIDAvita   
    AIDAdiva     AIDAcara      AIDAblu (bis 2007)

Unabhängige Bewertungen und Reiseberichte zum Thema Kreuzfahrten direkt aus 1. Hand.

 

AIDAcara Reisebericht von Carinzil


Von carinzil (weiblich)
Alter: 32
Detailbild Schiff AIDAcara
Quelle: Quelle: Rainer Nuyken
SchiffAIDAcara
Bericht vom16.07.2004
Reise vom16.07.2004
Dauer7 TAGE
Routeöstliches Mittelmeer

REISEBERICHT IM DETAIL


16.07.2004 - Anreise

Nach einem schönen Flug von Köln nach Antalya landeten wir doch glatt mitten im Gewitter. Der Urlaub fing also schon mal gut an. Aber als wir dann die AIDA von weitem sahen, schien die Sonne in meinem Herzen. Mein viertes mal die AIDAcara und immer noch war ich so aufgeregt wie beim ersten Mal. (obwohl es bereits mein 4. Mal AIDA war)
Abends als Enyas Klänge ertönten wurde mir warm ums Herz, denn das hatte ich 2 Jahre lang vermisst. Leider legten wir etwas später ab, da beim einchecken ein Fehler unterlaufen war. Ernie und Nick entschuldigten sich allerdings einen Tag später dafür.
Die Lasershow war leider nicht soooo gut… okay, ich meine sie war gewiss gut, aber leider hat es so gestürmt, dass der ganze Nebel direkt von Bord geweht wurde und wir nicht sooo viel zu sehen bekommen haben.
Die Poolparty danach war allerdings wie immer DER HAMMER!!! (leider hatte ich eine Freundin mitgenommen, die sich als totaler Partymuffel entpuppte und ich alleine tanzen musste… aber auf der AIDA ist mal ja nie lange allein)

17.07. - Seetag

Nach schönem langen schlafen begaben sich Annika und ich auf zu den Scouts um unsere Ausflüge zu buchen. In Thessaloniki buchten wir einen Schnuppertauchgang und auf Mykonos eine Jeep-Tour. Danach gings zum lecker lecker Frühstück und direkt danach aufs Deck sonnen… da haben wir uns dann auch nicht mehr weg bewegt außer zum Abendessen *g*
Die Swing-Welcome-Show war wie immer supergenial und das Ensemble hat mich vom Hocker gehauen… WAHNSINN… ich hatte schon viele gute Ensembles auf der AIDA (außer 2002) aber das hier war mit Abstand das Beste!!!
Was mich auch beinahe von der Bank gehauen hätte war der total trockene Humor des Kapitäns. ("Dann wir fahren nach Istanbul *pause* --- da ist es auch schön") Ich musste mir echt die Tränen aus den Augen wischen.
Abends Flirtparty … nunja war wie immer… voll, mit vielen Herzen und vielen Briefen (nur net für mich *lol*)

18.07. - Istanbul

Joah … also Istanbul ist… nicht so ganz mein Ding…. Wir hatten einen wunderschönen Anlegeplatz vor der Bosporus Brücke. Leider war der Anlegeplatz etwas schlecht um sich zu Fuß auf den Weg zu machen. Annika und ich liefen einfach mal los in Richtung Topkapi (sry wenn falsch geschrieben) Palast und Hagia Sophia. Zum Palast sind wir dann nach 1 ½ Stunden auch gekommen. Da die Sonne aber brannte wie sonst was sind wir danach wieder aufs Schiff gegangen (okay, Annika hatte auch die Schnauze voll… man läuft ja auch nicht im Minirock durch Istanbul…). Ich kann nur empfehlen: MACHT EINE TOUR IN INSTANBUL ODER EINE STADTRUNDFAHRT… alles andere ist sinnlos.
Abends gabs dann den AIDA-Grandprix. Naja die Show hatte ich 2002 schonmal… zwar haben sich einige Lieder verändert, aber irgendwie isses doch schon fast dasselbe gewesen… trotzdem sehr lustig!!! Ladies Night dann Abends… schick schick schick … tja welche Frau nicht da ist, verpasst was!!!

19.07. - Istanbul

Gott sei Dank hatten wir an diesem Tag einen Transfer zum großen Basar gebucht. Da sind wir dann ein paar Stunden rumgelaufen (viieeel zu kurz) und haben ein bisserl Geld auf den Kopf gehauen und uns alle 2 Schritte anquatschen lassen. Zwar war dies nach einiger Zeit nervig, aber ich muss sagen, es war eine tolle Erfahrung mal da durch zu gehen.
Danach sind wir ja abgelegt, pünktlich und haben uns den Rest des Tages gesonnt… im Schatten… da wir inzwischen Sonnenbrand hatten :-( Abends: Wild Wild West Poolparty … sehr schön! Stimmung pur und viele Lieder zum mitsingen!!! Die beste Poolparty der ganzen Woche!!! In der Disco war ich an dem Tag nicht, da wir am nächsten Tag früh raus mussten

20.7. - Thessaloniki

Vorweg: Macht eine Tour, Thessaloniki ist keine schöne Stadt, obwohl Griechenland ein wunderschönes Land ist!!!
Wir haben dort Schnuppertauchen gehabt und kaum das wir aus Thessaloniki raus waren fing die schöne Natur Griechenlands an uns zu begeistern. Das Schnuppertauchen war auch ein Erlebnis wert und nachher hatten wir sogar noch Freizeit am Strand.
Abends dann die beste Show der ganzen Woche meiner Meinung nach: Grusical… am Anfang dachte ich noch an eine Verarschung von Rocky Horror Picture Show, aber was das Ensemble da auf die Bühne gestellt hat war einsame spitze… eine querbeet durch alle bekannten Musicals durch… kein einziges Lied was ich nicht kannte. (gut es ist schwer ein Musicallied zu finden, was ich NICHT kenne)
Nachher im Arkona Club dannScary Night mit viel Schwarzlicht und leider die ganze Zeit Techno… wir waren somit um halb 1 schon wieder draussen da, weil diese einseitige Musikrichtung nicht ganz unser Fall war. (ich denke auf einer party wo alles im Gothic-Style dekoriert ist, sollte man vielleicht zwischendurch mal auch Gothic, Metal oder wenigstens HardRock spielen und nicht die ganze Zeit Techno ;-) ) … noch was: Probiert ruhig mal das Getränk "blutiges Gehirn" … haltet ein Feuerzeug dran bevor ihr es trinkt … ES SIEHT AUS WIE BLUTIGES GEHIRN … und nimmt am besten ne Kotztüte mit… ES SCHMECKT AUCH WIE BLUTIGES GEHIRN!!!

21.07. - Mykonos

Um 6 Uhr standen Annika und ich auf um den Sonnenaufgang zu gucken… sehr tolles Erlebnis… ich kannte bis jetzt nur Sonnenuntergänge und keine Aufgänge. Danach legten wir uns wieder hin… ich wurde davon wach, dass wir wohl schon sehr lange probierten anzulegen und bin mit Fotoapperat bewaffnet hoch ans Deck. Als ich oben war kam dann die Durchsage, dass das mit Mykonos nichts wird, da wir Windstärke 10 hatten und die Sicherheit nun mal vorgeht… gut so! Als Belohnung sind wir dann nach Santorini gefahren… ich war froh mich wieder hinlegen zu können… hat ganz schön geschaukelt das Schiffchen *lol* Als wir 30min später dann ne Liege oben ergattern wollten stellen wir mit schrecken fest, dass keine mehr frei war… es waren auch keine Stühle mehr frei… und: ES LAGEN GEWISS SCHON 30 GÄSTE EINFACH SO AUFFM BODEN… okay, wir mussten denen das ja wohl oder übel dann gleich tun und uns mit deftigstem Sonnenbrand mitten in die Sonne auf den Boden knallen.
Annika ging irgendwann in die Kabine und ich ergatterte einen Stuhl im Schatten.
Santorini war sehr beeindruckend… ich wär nur sehr gern mal vom Schiff gegangen… aber auch das durchfahren war eine Erfahrung die ich nicht missen will. (wer kann schon behaupten mal durch einen Vulkan gefahren zu sein?!)
Abends gabs dann die Kindershow… nunja, damit hab ich nun nicht wirklich was zu tun und kann dazu auch nichts schreiben.
In der Disco war Abends nichts los, weil alle bei dem Casino-Abend waren ( hat mich nicht so interessiert) … leider wurde schon wieder nur Techno gespielt und das Bett hat mich frühzeitig gesehen… *g*

22.07. - Rhodos

WAS EIN TRAUM… WAS EIN TRAUM… WAS EIN TRAUM… mein zweites Mal Rhodos… und EIN TRAUM!!! Für mich die schönste Griechische Insel.
Wer diese Route macht: Macht KEINE Tour, geht vom Schiff und lauft durch Rhodos-Stadt… WUNDERSCHÖN!!! Wir haben schon überlegt einfach glatt da zu bleiben. Man kann sich gut und gerne da 5 Stunden aufhalten bis man mal alles gesehen hat. Und Sehenswürdigkeiten gibts genug die man zu Fuß erlaufen kann. (z.B. Palast des großen Meisters… sehr schön)
Abends dann die Farewellshow *snif* …. Da hieß es dann wieder auf AIDAsehen. Wunderschönes Show mit, mal wieder, vielen traurigen und melancholischen Liedern… ganz und gar nicht melancholisch ging es dann aber auf der Poolparty her. Wieder eine Lasershow (diesmal mit Nebel *g*) und danach halt normale Poolparty.
Nachher bin ich alleine noch in den Arkona-Club gegangen und hab noch bis 4Uhr morgens fleissig getanzt. (ich hab mich nur gefragt wo die ganzen andere Gäste so ab 2Uhr geblieben waren …)

23.07. - Abreise

AUF AIDASEHEN LIEBE AIDA… wir sind um 8.15Uhr so halbschlafend an den Flughafen gebracht worden um da dann noch 2 Stunden auszuharren und einen schönen Flug nach Stuttgart (war kein anderer mehr frei) zu erleben.
Leider herrschten hier in Deutschland Unwetter und wir haben insgesamt vom Schiff aus 15 Stunden nach Hause gebraucht mit den verschiedensten Verkehrsmitteln: Bus (zum Flughafen), Flug (nach Stuttgart), S-Bahn (zum HBF), IC (nach Frankfurt… mit AUSGEFALLENER Klimaanlage und keinen Sitzplätzen), RE (nach Dillenburg), RB (nach Siegen), Auto (nach Hause).. sehr anstrengend… aber meine Fotos und mein selbstgedrehtes Video sind sehr schön geworden und 2006 gehts dann wieder auf die AIDA (es sei denn ich gewinn im Lotto, dann auch schon früher… wird aber nicht passieren

REISEBERICHT MELDEN


Da sie nicht registriert sind, hinterlassen sie bitte noch ihre Email-Adresse und bestätigen Sie den Sicherheitscode.
Email:
Sicherheitscode:
Um einen Bericht zu melden, geben sie bitte noch einen Grund an
Grund für die Meldung:

REISEBERICHT WEITERLEITEN


Da sie nicht registriert sind, hinterlassen sie bitte noch ihre Email-Adresse und bestätigen Sie den Sicherheitscode.
Email:
Sicherheitscode:
Um den Bericht weiterzuleiten, geben sie bitte die gewünschte EmailAdresse an
An wen weiterleiten:
Nachricht für den User: